Diese Online Dienste boomen in der Coronakrise

Seit dem Ausbruch des Coronavirus hat jeder fünfter Internetnutzende erstmals einen Online Sportkurs besucht. Mehr als ein Viertel der Nutzenden haben erstmals Online Lernvideos angeschaut und mehr als jeder sechste hat zum ersten Mal Online-Seminare zur privaten Weiterbildung besucht. Das hat der Branchenverband Bitkom* in einer aktuellen Studie herausgefunden.

Die Beliebtheit von digitalen Diensten hatte bereits vor der Coronakrise mächtig Zuwachs erfahren, doch im Laufe der Pandemie scheinen viele Menschen auf den Geschmack gekommen zu sein. Dr. Bernhard Rohleder, der Geschäftsführer von Bitkom, ist sich sicher: „Durch die Corona-Pandemie erleben digitale Lösungen einen enormen Ansturm. Viele Menschen machen derzeit erstmals Erfahrungen mit Online-Diensten, weil Angebote aus der analogen Welt wegfallen oder nur eingeschränkt nutzbar sind. Das wird das Nutzungsverhalten auch langfristig prägen“.

So können Sie digitale Technologie für sich nutzen

Ob sich das Nutzungsverhalten auch langfristig ändern wird bleibt abzuwarten. Nichtsdestotrotz steht fest, dass die Gesellschaft noch länger mit den Auswirkungen der Coronakrise zu tun haben wird. Nutzen Sie digitale Technologie zu Ihrem Vorteil!

Haben Sie beispielsweise schon Videotelefonie ausprobiert, um mit Ihrer Kundschaft in Kontakt zu bleiben und sie so weiterhin zu beraten? Auch Werbung auf sozialen Medien ist aktuell eine gute Idee. Finden Sie heraus auf welchen Plattformen sich Ihre Zielgruppe aufhält und holen Sie sie dort ab. Vielleicht können Sie selbst ein Lernvideo produzieren, wo Sie Zuschauern gleichzeitig Ihre Marke näherbringen? Allen voran ist natürlich eine eigene Webseite das A und O. Dort haben Sie die Chance Ihre Produkte und Dienstleistungen ansprechend zu präsentieren und Neukunden Ihr Unternehmen vorzustellen.

*Quelle: Bitkom