Wichtiger Meilenstein für eBay

Jamie Iannone, CEO von eBay, bezeichnet die Einführung der neuen Zahlungsabwicklung als wichtigen Meilenstein des Konzerns auf dem Weg zu einer Technologie-getriebenen Ausrichtung ihres Marktplatzes. In den USA und Deutschland wurde die Zahlungsabwicklung bereits ausgrollt und eBay habe dort Zahlungen in Höhe von 4,7 Milliarden US-Dollar an Handelsvolumen umsetzen können.

Nun soll der End-to-End Zahlungsprozess global verfügbar werden. Ermöglicht hat das eine auslaufende Betriebsvereinbarung mit dem Zahlungsanbieter PayPal, der bisher das Tempo der Skalierung bestimmte. Nun kann eBay den gesamten Prozess deutlich schneller ausrollen. „Wir haben bereits eine große Dynamik bei der Zahlungsabwicklung erlebt, und erwarten hier für 2022 Einnahmen in Höhe von 2 Milliarden Dollar und ein Betriebsergebnis von 500 Millionen Dollar“, so Iannone.

Neue Möglichkeiten für eBay Händlerinnen und Händler

Ziel der neuen End-to-End Abwicklung ist eine verbesserte Nutzungserfahrung für Kundinnen und Kunden sowie eine Optimierung der Abläufe für Händlerinnen und Händler. Letztere können nicht nur ihr Geschäft bequemer ausführen, sondern auch mit erheblichen Einsparungen rechnen. Bisher waren große Summen an Transaktionsgebühren fällig gewesen.

Die Zahlungsoptionen werden mit dem neuen Prozess ebenfalls diverser. Käuferinnen und Käufern wird eine höhere Flexibilität angeboten und sie können zukünftig mit Kredit-, Debit- und Geschenkkarten zahlen. Apple Pay und Google Pay werden ebenfalls auf den entsprechenden Geräten verfügbar sein sowie das SEPA-Lastschriftverfahren.

Sie wollen Ihre Produkte ebenfalls online vertreiben, doch trauen sich noch nicht an einen eigenen Online Shop? Marktplätze wie eBay bieten hier einen guten Einstieg. Bei der Webseitenerstellung mit web4business ist die Anbindung kostenlos und Sie können Ihr Unternehmen direkt mit dem digitalen Verkaufsportal verknüpfen. Entscheiden Sie sich doch für einen eigenen Online Shop, sind auch Shop-Systeme im Tarif inklusive.

Quelle: eBay