Was ist HTML?

HTML steht für den englischen Begriff „Hypertext Markup Language“ und beschreibt eine Auszeichnungssprache, mit der Webseiten strukturiert werden.

So können Sie mit HTML beispielsweise bestimmen, welche Schriftgröße oder -farbe ein Text auf Ihrer Webseite haben soll. Programmierer „sprechen“ diese Auszeichnungssprache quasi fließend und können Webseiten damit ganz einfach erstellen und bearbeiten. Keine Angst – Sie als potenzieller Webseitenbetreiber müssen sich nicht zwangsläufig einen teuren Programmierer leisten, um ihre Webseite so aufzubereiten, wie sie es sich vorstellen. Content Management Systeme wie WordPress oder Typo3 können Ihnen dabei helfen.

Dennoch kann es nicht schaden, die grundlegende Funktionalität von HTML zu kennen, damit Sie das Gesamtkonstrukt Ihrer Webseite besser verstehen können.

Wie funktioniert HTML?

Achtung, jetzt wird‘s technisch!

HTML-Dateien werden von Ihrem Browser (z.B. Firefox oder Chrome) gelesen. Innerhalb von einem Bruchteil von Sekunden wandelt er den geschriebenen Inhalt, also die HTML Codes, in grafische Elemente um – das, was Ihre Webseitenbesucher letztlich zu sehen bekommen.

Diese Elemente bestehen aus sogenannten Tags, die in HTML-Dokumenten so aussehen: < >. Zwischen den beiden Pfeilen steht ein bestimmtes Wort oder ein Buchstabe, der bestimmt, wie der Inhalt dargestellt werden soll. Außerdem muss ein Element immer mit einem Tag geöffnet und geschlossen werden, damit es korrekt angezeigt werden kann. Wie das aussieht zeigen wir Ihnen jetzt.

Grundstruktur eines HTML Dokuments

Um eine komplette Webseite mit HTML aufzubauen und zu strukturieren, werden dann einzelne Elemente kombiniert. In jede HTML-Textdatei gehören mindestens folgende Elemente:

<!DOCTYPE html> Definiert die Art des Dokuments

<html> Öffnet den HTML-Bereich (Bereich, in dem HTML gilt)

<head> Öffnet den Kopfbereich des Dokuments (oberer Bereich der Seite)

<title>Meine Webseite</title> Titel des Dokuments (erscheint in der Titelzeile des Browsers)

</head> Schließt den Kopfbereich

<body> Öffnet den Inhaltsbereich des Dokuments (mittlerer Bereich)

Hier steht das, was der Webseiten-Besucher sieht!

</body> Schließt den Inhaltsbereich

</html> Schließt HTML-Bereich

Innerhalb des <body>-Tags (dem Bereich, der für den Nutzer sichtbar ist) können dann weitere Elemente eingefügt werden, um Ihre Webseite gezielt nach Ihren Vorstellungen (Farben und Schriftarten etc.) zu gestalten.

Damit kennen Sie bereits das HTML-Grundgerüst einer Webseite. Im nächsten Schritt wollen wir mit Ihnen etwas mehr ins Detail gehen und uns die einzelnen HTML Funktionen genauer anschauen.

Sie wollen die Webseitenerstellung lieber Profis erledigen lassen? Lassen Sie sich unverbindlich von web4business beraten.