Die Karriereseite

Ihre Webseite ist Ihr „Online Tor“ zur Öffentlichkeit – egal, ob Sie potenzielle Kunden oder Bewerber erreichen wollen. Beiden Gruppen vermittelt Ihre Seite den ersten, alles entscheidenden Eindruck von Ihrem Unternehmen und ist so letztlich ausschlaggebend dafür, ob sich jemand bei Ihnen bewirbt. Deswegen gehört auf Ihre Webseite neben den wichtigsten Informationen rund um Ihr Unternehmen auch eine ansprechende Karriereseite, auf der Sie sich als potenzieller Arbeitgeber präsentieren (vorausgesetzt natürlich, Sie haben Stellen zu besetzen).

Was gehört auf die Karriereseite?

Natürlich haben Kleinunternehmen nicht ständig mehrere Positionen zu besetzen, weswegen eine Karriereseite für Sie vielleicht überflüssig erscheinen mag. In solch einem Fall können Sie auch extra für eine Stellenausschreibung eine neue Unterseite auf Ihrer Webseite integrieren. Professioneller wirkt das Ganze aber allemal, wenn Sie rund um Ihre Ausschreibung auch alle Informationen liefern, die ein Bewerber braucht, um seine Entscheidung zu treffen.

Dazu zählen vor allem folgende Angaben:

  • Zahlen, Daten und Fakten zu Ihrem Unternehmen

Wer sich bei Ihnen bewirbt, sollte natürlich die wichtigsten Informationen rund um Ihr Unternehmen wissen. Im Hinblick auf ein Bewerbungsgespräch sollten Sie sich jedoch auch fragen: Ist es wirklich so wichtig, ob ein Bewerber genau weiß, wie viele Mitarbeiter Ihr Unternehmen hat oder wann es gegründet wurde? Oder sind nicht seine Qualifikation und charakterliche Eignung viel wichtiger?

  • Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen

Wo sehen Sie Ihren neuen Mitarbeiter langfristig im Unternehmen positioniert? Bieten Sie ihm Weiterbildungsmöglichkeiten und unterstützen Sie ihn bei seiner professionellen und persönlichen Entwicklung? In Zeiten des wachsenden Kampfes um qualifizierte Mitarbeiter spielen solche „Angebote“ eine immer größere Rolle für Jobsuchende.

Chancen der Weiterentwicklung in Ihrem Unternehmen
Wie können Bewerbende von Ihrem Unternehmen profitieren? Source: iStock
  • Überblick über die Arbeitsbereiche und die dazugehörigen Teams

Wo wird der zukünftige Mitarbeiter eingesetzt? Wo stehen er und das Team im Gesamtkonstrukt des Unternehmens und mit wem wird er zusammenarbeiten? Diese Angaben geben eine Orientierung bezüglich des künftigen Arbeitsalltags. Manche Menschen sind absolute Teamplayer, andere arbeiten lieber eigenständig und bekommen anhand dieser Angaben eine Idee davon, ob Sie sich bei Ihnen wohlfühlen würden.

  • Die Stellenausschreibungen selbst

Welche genauen Anforderungen an einen Bewerber haben Sie? Wie würde sein Arbeitsalltag aussehen und welche Tätigkeiten gehören dazu? Stellenausschreibung ist nicht gleich Stellenausschreibung, vor allem heutzutage, wo viele Unternehmen mit den unterschiedlichsten Incentives wie Sportangebot oder kostenlosen Snacks im Büro locken. Umso wichtiger, dass Sie mit Ihrer Stellenausschreibung herausstechen.

  • Informationen zur Kontaktaufnahme

Wie soll der Bewerber Ihnen bevorzugt seine Bewerbungsunterlagen zukommen lassen und wie kann er allgemein Kontakt zu Ihnen aufnehmen? Gibt es einen direkten Ansprechpartner für ihn?

  • Ggf. ein Bewerbungsformular

Das Einstellen der Anzeigen kann eine Software für Sie übernehmen

Die Integration der Stellenanzeigen, die tagesaktuelle Pflege aller zu besetzenden Positionen und das Durchforsten der eingehenden Bewerbungen nach einem passenden Kandidaten, kann je nach Größe Ihres Unternehmens schnell zur Herausforderung werden. Eine E-Recruiting Software ermöglicht ein schnelles sowie unkompliziertes Hochladen und Bearbeiten von Stellenanzeigen auf Ihrer Unternehmenswebseite. Das IT-System kann außerdem über Schnittstellen mit passenden Jobbörsen verbunden werden, sodass Ihre Ausschreibungen eine größere Reichweite erlangen.

Mehr hilfreiche Artikel rund um das Thema Mitarbeitersuche finden Sie hier:

E-Recruiting - so profitieren Sie von Online Stellenausschreibungen

Die perfekte Stellenausschreibung für Ihre Webseite

Finden Sie die perfekten Mitarbeiter über Ihre eigene Webseite