An anderer Stelle haben wir Ihnen bereits Fitness- und Ernährungsberater Leon Schulz vorgestellt und gezeigt, wie er sein Unternehmen mithilfe von Webseite und Online Marketing ganzheitlich erfolgreich aufstellt. Dass es nur wenige Wochen später noch viel wichtiger, ja existenziell, sein würde, als Unternehmer digital handlungsfähig zu sein, ahnte auch Herr Schulz zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Doch das wurde ihm anhand der sich überschlagenden Ereignisse Anfang März schnell klar, schließlich besteht sein Hauptgeschäft darin, als Gesundheits- und Ernährungsberater Unternehmen und Ihre Mitarbeiter vor Ort zu coachen.

„Als die ersten Unternehmen schließen und immer mehr Menschen in Quarantäne mussten, war mir bewusst, dass Home Office bald für viele unumgänglich sein würde. Dementsprechend musste ich schnell handeln, da mein gesamter Umsatz von Bürobesuchen abhängig war“, so Schulz. Jetzt galt es, Arbeitsmittel zu besorgen, Kunden zu informieren und vor allem Lösungen zu finden, wie er sein Angebot digital so aufstellen kann, dass seine Kunden es weiter nutzen und davon profitieren können – und ihm selbst nicht existenziell wichtige Einnahmen komplett wegfallen. 

Per Video-Chat zum Kunden


Die Lösung für Leon Schulz: Das Videoprogramm Zoom, mit dem er sein komplettes Tagesgeschäft bestehend aus Meetings, Beratungen und Workouts nun online abhält. „Dafür treffe ich mich in kleinen Gruppen bei Zoom per Video-Call und wir machen dann gemeinsam ein Workout oder eine Runde Stretching und Yoga. Genauso funktionieren die Ernährungsberatungen. Egal, ob Einzel- oder Gruppentermin – alles ist machbar.“

LeonSchulz.jpg
Leon Schulz führt sein Geschäft jetzt online weiter. Source: Leon Schulz

Wie auch zuvor bietet Schulz Unternehmen über die Arbeitswoche hindurch verschiedene Trainingszeiten, zu denen sich die Mitarbeiter aus dem Home Office dann anmelden können. So bleibt er nicht nur in Kontakt mit seinen Kunden, sondern kann diese während der stressigen und so ungewohnten Zeit auch körperlich und mental unterstützen. Denn jeder, der hin und wieder aus dem Home Office arbeitet oder es jetzt für unbestimmte Zeit gezwungenermaßen tun muss, weiß: Das Fehlen von regelmäßiger Bewegung, frischer Luft und sozialen Kontakten kann schnell zu Demotivation, Unwohlsein und somit auch nachlassender Produktivität führen. All dem will Leon Schulz mit seinem Angebot entgegenwirken und somit auch Unternehmen und deren Mitarbeitern eine Abwechslung und Hilfe in diesen außergewöhnlichen Zeiten bieten.

Auch wenn Schulz dank dem Videoprogramm Zoom sein Unternehmen aktuell flexibel weiterführen kann, ist auch er natürlich nicht frei von den Sorgen und Ängsten, die wohl jeden Unternehmer aktuell umgeben. Doch ausschlaggebend ist für Ihn seit Beginn der Krise, aktiv zu werden, agil und schnell zu handeln, denn nur so lassen sich Wege finden, das eigene Unternehmen jetzt vor dem Stillstand zu bewahren. „Für mich war es teilwiese schockierend zu sehen, wie andere Unternehmer in eine regelrechte Schockstarre verfallen sind und erst einmal so weitergemacht haben, wie bisher.“ Genau in diesem Stillstand sieht Schulz jetzt eine große Gefahr für Unternehmer, denn klar ist: Es gibt Möglichkeiten und Wege und die finden sich vor allem online.

Digitalisiert euer Unternehmen, seid online präsenter als je zuvor!

Leon Schulz

Natürlich haben beispielsweise Restaurants und Bars nicht die Möglichkeit, ihr Geschäft einfach online weiter zu betreiben wie Leon Schulz es tut. Die Botschaft ist jedoch über alle Branchen hinweg dieselbe: Bleiben Sie nicht stehen, schauen und hören Sie sich um und vor allem – beziehen Sie Ihre Kunden mit ein! Bereits jetzt gibt es unzählige Plattformen wie helfen.berlin, auf denen sich z.B. Gastronomen und Clubbesucher anmelden und über die sie Gutscheine vertreiben können. Diese können jetzt gekauft und nach der Krise eingelöst werden. Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden über Ihre Webseite und Social Media Kanäle und lassen Sie sie an Ihrer Situation, Ihren Sorgen und Ängsten teilhaben.  Fragen Sie nach, was sich Ihre Kunden jetzt von Ihnen wünschen würden und mit Sicherheit finden sich viele, die dankbar für Angebote wie Abhol- und Lieferservice wären und die froh sind, wenn Sie Ihnen dabei helfen können, Ihr Unternehmen am Laufen zu halten. Und wer weiß – vielleicht hat der ein oder andere eine Idee, die Ihnen selbst bisher nicht gekommen ist, die es Ihnen aber ermöglicht, weiter Einnahmen zu generieren.

Tipps, was Sie jetzt selbst rund um Ihre Webseite und Ihre Kundenkommunikation tun können, finden Sie in unserem Artikel So bewahren Sie Ihr Geschäft digital vor dem Stillstand. Und bei allen Fragen und Sorgen, die Sie rund um diese Themen beschäftigen, steht Ihnen das web4business Team natürlich helfend zur Seite.