E-Recruiting – Was ist das überhaupt?

E-Recruiting ist ein Teilbereich des Recruitings (der Personalbeschaffung). Zur klassischen Mitarbeitersuche gehören Zeitungsannoncen, Bewerbermessen und Firmenveranstaltungen sowie Empfehlungen durch Mitarbeiter, Kunden oder Bekannte. Das E-Recruiting beschreibt dagegen die elektronisch gestützten Rekrutierungskanäle, also die Mitarbeiterbeschaffung über das Internet. Dies ist nicht nur zeitgemäß, sondern auch notwendig, da Menschen ab der Generation Y bevorzugt im Internet unterwegs sind. So ergab eine Studie*, dass Jugendliche 58 Stunden pro Woche online sind. Die sogenannten Digital Natives sind heutzutage gefragter denn je und würden vermutlich eher selten auf die Idee kommen, in einer Zeitung nach einem Job zu suchen.

Welche Möglichkeiten des Online Recruitings gibt es?

Durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen immer neue Möglichkeiten der Mitarbeitersuche. Die heutigen Online Kanäle für die Personalbeschaffung sind:

  • Unternehmenswebseite: Nirgendwo sonst können Sie Ihr Unternehmen und Ihre Stellenausschreibung so individuell präsentieren.
  • Social Media Plattformen: Hierzu zählen nicht nur Facebook, Twitter und Instagram, sondern vor allem auch Karrierenetzwerke wie Xing und LinkedIn.
  • Online Stellenbörsen: Hiervon gibt es mittlerweile sehr viele, wie zum Beispiel: StepStone, Monster und Indeed.
  • Apps: Mobile Recruiting ist ein weiterführender Bereich des Online-Recruitings, der sich zunehmend entwickelt.

Warum E-Recruiting?

Neben dem Aspekt, dass sich die heutige Generation hauptsächlich im Internet aufhält und die alltäglichsten Dinge wie Arzttermine buchen, einkaufen und eben auch das Bewerben online erledigt, ist auch das Management des Bewerberprozesses über E-Recruiting für beide Parteien weitaus einfacher als im Offline Bewerberprozess, wie folgende Punkte zeigen.

Die Vorteile des Online Recruitings

  1. Schnelligkeit – Im Gegensatz zu Stellenausschreibungen in Printmedien, kann eine Online Stellenanzeige sehr schnell und zu jeder Zeit publiziert werden. Es gibt keinen Anzeigenschluss.
  2. Kostenersparnis – Nicht nur Änderungen können ohne Zusatzkosten vorgenommen werden. Auch die Anzeige selbst ist auf vielen Plattformen kostenfrei. Erst recht auf Ihrer eigenen Webseite. Auch für die Bewerber entstehen keine Kosten für Bewerbungsmappen, Druck und Briefmarken.
  3. Verfügbarkeit & Aktualität – Bewerber aus ganz Deutschland können zu jeder Tag- und Nachtzeit Ihr Stellenangebot einsehen und sich letztlich bewerben. Ist die ausgeschriebene Stelle dann besetzt, können Sie Ihre Anzeige einfach offline nehmen und so vermeiden, dass sich Interessierte „umsonst“ bewerben.
  4. Reichweite – Eine Personalsuche über das Internet erreicht deutlich mehr Personen, als eine ortsbasierte Suche über die klassischen Kanäle. Somit steigt auch die Anzahl der Bewerber und Ihre Auswahlmöglichkeit.
  5. Effizienz – Durch verschiedene digitale Möglichkeiten (bestimmte Software-Systeme) können eingehende Bewerbungen effizient und schnell bearbeitet werden. Bewerber können zudem oftmals den Status ihrer Bewerbung einsehen, ohne vorher erneut Kontakt aufnehmen zu müssen.

Bereits 2018 benutzten 95,4% der befragten Unternehmen Ihre Unternehmenswebseite zur Veröffentlichung von Stellenanzeigen**. Eine Zahl, die bei all den Vorteilen für sich spricht.

Wie Sie mit der perfekten Stellenausschreibung neue Mitarbeitende für Ihr Unternehmen gewinnen, erfahren Sie im nächsten Artikel.

*Quelle: FAZ

**Quelle: Statista