SEO Maßnahmen für Ihr LinkedIn Unternehmensprofil

Ein Unternehmensprofil auf LinkedIn ist fast wie eine eigene kleine Webseite mit eigener URL. Diese kann sowohl von Suchmaschinen wie Google, Yahoo! und Co. gefunden und angezeigt werden als auch von LinkedIns eigener Suchfunktion.

Wenn potenzielle Bewerber auf der Suche nach Unternehmen z.B. aus dem Handwerksbereich sind, wird Ihr Unternehmen mit den richtigen SEO Maßnahmen weit oben angezeigt. Das generiert mehr Klicks und Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen.

Dazu hat LinkedIn einen eigenen Blog Artikel publiziert, aus dem wir Ihnen die wichtigsten SEO Tipps für Ihr Unternehmen vorstellen:

1. Setzen Sie Keywords in Ihrem Profil ein

Keywords sind bestimmte Schlagwörter, nach denen Nutzer im Internet suchen. Mithilfe von SEO Tools können Sie herausfinden, welche Keywords von Ihrer Zielgruppe oft gesucht werden.

Wenn Sie diese auf Ihrer Webseite sowie Ihrem LinkedIn Unternehmensprofil unterbringen, können Suchmaschinen Ihre Inhalte indexieren und relevanten Nutzern anzeigen. Innerhalb Ihres Profils ist es sinnvoll, wichtige Keywords in Ihrem Slogan, sowie in Ihrer Unternehmensbeschreibung unterzubringen.

2. Verfassen Sie eine aussagekräftige “Über Uns” Seite

Die Unternehmensbeschreibung sollte nicht nur relevante Keywords enthalten, sondern auch einen aussagekräftigen Text über Ihr Unternehmen. Versuchen Sie hier mögliche Fragen der Nutzer bereits zu beantworten.

LinkedIn selbst empfiehlt die folgenden Inhalte für die “Über Uns” Seite:

  • Vision – Was für eine Zukunft wollen Sie gestalten?
  • Mission – Wie setzen Sie sich für die Gestaltung dieser Zukunft ein?
  • Werte – Wer sind Sie? Wie arbeiten Sie?
  • Positionierung – Was macht Ihr Unternehmen einzigartig?
  • Produkte/Dienstleistungen – Was bieten Sie an?

Ein überzeugender Text bringt Ihnen einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil und wird bei Suchergebnissen der internen LinkedIn Suche bevorzugt.

3. Vervollständigen Sie Ihr Profil

Lassen Sie keine Chance ungenutzt! Leiten Sie Nutzer auf Ihre eigene Webseite weiter, indem Sie die URL auf der “Über Uns” Seite einfügen. Dort können Sie weitaus mehr Informationen präsentieren als auf Ihrem LinkedIn Profil und Interessenten zu Kunden oder Bewerbern konvertieren.

LinkedIn Unternehmensprofil dm
So sieht das ausgefüllte Unternehmensprofil der Drogeriekette dm auf LinkedIn aus. Source: LinkedIn

Füllen Sie auch weitere Informationen wie die Größe Ihres Unternehmens, die Branche sowie Ihre Spezialgebiete ein. Laut LinkedIn erhalten Profile mit vollständigen Informationen 20 % mehr wöchentliche Besucher*. Die sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

4. Laden Sie Bilder hoch

Nicht nur Texte, sondern auch Bilder sind bei einem LinkedIn Unternehmensprofil essenziell. Unternehmen ohne Logo oder Banner wirken unseriös und damit auch uninteressant für Kunden, Bewerber und Suchmaschinen. Fügen Sie das Logo Ihres Unternehmens sowie ein Titelbild als Banner auf Ihr Profil ein.

Banner LinkedIn
So sehen beispielsweise Logo und Banner auf dem Unternehmensprofil des sozialen Netzwerks Facebook auf LinkedIn aus. Source: LinkedIn

Das Logo wird neben dem Namen Ihres Unternehmens angezeigt. Die Standardgröße für das Logo für LinkedIn beträgt 300 x 300 Pixel. Das Titelbild nimmt den kompletten oberen Teil Ihres Unternehmensprofils ein. Hier wird eine Größe von 1536 x 768 Pixel empfohlen.

Sollten Sie andere Bilder auf Ihrem Profil hinzufügen, z. B. zu Ihrer Unternehmenskultur, gibt es ebenfalls eine wichtige SEO Maßnahme zu beachten. Stellen Sie sicher, dass Sie dem Bild auf Ihrem Computer bereits einen Keyword-relevanten Titel geben und nicht so etwas wie “34056_p.jpg”. Der Titel wird von Suchmaschinen indexiert und diese können mit solch einem Titel nichts anfangen.

5. Halten Sie Ihr Profil stets aktuell

Für potenzielle Kunden und Bewerber kann es ganz schön frustrierend sein, wenn die Informationen eines Unternehmens nicht auf dem aktuellsten Stand sind. So stoßen Sie vielleicht auf abgelaufene Stellenanzeigen oder den “neuesten” Beitrag aus dem Jahr 2016.

Das merkt beispielsweise auch Google und ordnet Ihre veraltete Unternehmensseite automatisch weiter unten in den Suchergebnissen ein. Auch wenn es nur kleine Veränderungen sind, versuchen Sie Ihre Unternehmensseite regelmäßig zu updaten, um den hart umkämpften Platz in den Suchmaschinen zu behalten.

Natürlich spielt SEO nicht nur bei LinkedIn eine entscheidende Rolle. Deswegen haben wir hier weitere hilfreiche Artikel für Sie zum Thema:

*Quelle: LinkedIn Marketing Solutions