Facebook Pages erhalten cleaneres Layout

Die Verwendung von Facebook Pages soll weniger komplex werden. Vor allem in Zeiten von Corona, wo viele Menschen weiterhin Social Distancing betreiben und digital mit ihrer Community in Kontakt bleiben wollen, soll die Kommunikation vereinfacht werden. Die neuen Pages sollen es ermöglichen die wichtigsten Informationen einer Seite auf einen Blick zu erkennen. Um dafür Platz zu schaffen, soll der Like Button sowie die Anzeige der Likes verschwinden. Stattdessen können User künftig nur noch den “Folgen”-Button sowie die Anzahl der Follower einer Seite einsehen.

Facebook Pages Neues Layout
So sieht das neue Layout der Facebook Page aus. Source: Facebook Screenshot / w4b

Die doppelte Möglichkeit eine Seite zu liken und zu folgen hatte in der Vergangenheit oft für Verwirrung gesorgt. Das neue Layout wird aktuell bei Schauspielerinnen und Schauspielern, Autorinnen und Autoren sowie einer Handvoll Medienunternehmen getestet. Sie haben die Option, das neue Layout über die Smartphone App zu verwenden.

Mehr Flexibilität für Seitenbetreibende

Für Seitenbetreibende testet Facebook ebenfalls neue Features. Wer privat den News Feed durchstöbert, hat fortan die Möglichkeit schneller zwischen dem persönlichen Profil und der öffentlichen Seite zu wechseln und auf Beiträge zu reagieren.

Die Vergabe der Zuständigkeiten für Seitenadministratoren soll ebenfalls erleichtert werden. Über “Edit Access” können Seitenbesitzer nun einzelne Aufgaben und Rechte schneller verwalten. Arbeitet beispielsweise ein größeres Team an einem Unternehmensprofil, kann über die neue Funktion übersichtlicher bestimmt werden, wer Beiträge erstellen und veröffentlichen darf. Sie können wählen, wer Direktnachrichten im Namen des Unternehmens verschicken darf oder auf Kommentare antworten kann.

Zusätzliche Insights für Unternehmen

Über Facebook Insights können Seitenbetreibende die Performance ihrer Seite sehen. Welche Beiträge liefen gut? Wie viele User hat die letzte Anzeige erreicht? Diese Insights erhalten nun zusätzliche Erweiterungen und Metriken. So lässt sich jetzt einsehen, welche Beiträge am besten performen und wie die Follower der Facebook Seite mit denen des zusammenhängenden Instagram Accounts übereinstimmen. Relevante Daten sollen außerdem gebündelt werden, sodass Seitenbetreibende weniger Benachrichtigungen über den Tag erhalten.

Haben Sie bereits ein Facebook Profil für Ihr Unternehmen oder haben Sie überlegt über das soziale Netzwerk zu werben? web4business berät Sie gerne zu Ihren Möglichkeiten. Online Marketing Experten analysieren, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält und wie diese am besten zu erreichen ist.