Was versteht man unter einem Podcast?

Unter einem Podcast versteht man meist ein Medienprogramm, das Usern als Audiodatei zur Verfügung gestellt werden. Darunter gibt es beispielsweise Comedy-Formate, Interviewgespräche oder Nachrichten. Podcasts sind zeitlich und örtlich unabhängig, sodass Nutzende sie auch von unterwegs oder eine Woche später noch herunterladen und hören können. Während Podcasts ursprünglich als dezentrales Medienformat gedacht waren, findet man sie mittlerweile gebündelt auf Apps wie Spotify, Audible oder Deezer. Diese Plattformen haben sogar exklusive Podcasts unter Vertrag.

Coronakrise beschert Podcasts neue Reichweite

Podcasts haben sich in den letzten Jahren bereits als beliebtes Medium etabliert. In der Coronakrise erfuhr das Format jedoch einen regelrechten Boom. Es kamen viele neue Nutzerinnen und Nutzer sowie neue Anbieter hinzu. Das führte wiederum zu einer höheren Nachfrage bei werbetreibenden Unternehmen.

Umsätze für das gesamte Online-Audio-Angebot haben sich in den letzten drei Jahren verdoppelt. Während die Werbeumsätze von Podcasts 2019 noch bei neun Milliarden Euro lagen, rechnen die Mitgliedsunternehmen der Fokusgruppe Audio im Bundesverband Digitale Wirtschaft für 2020 mit einer Steigerung auf 14 Millionen Euro.

Das bestätigte auch Carsten Achterfeld, stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Audio im BVDW: „Die Covid-19-bedingte Lockdown-Phase hat der Podcast-Branche einen erneuten Wachstumsschub beschert. Noch mehr Nutzer als im Vorjahr haben Podcasts ausprobiert und wer bereits Podcasts gehört hat, hat verstärkt auch neue ausprobiert. Immer mehr Werbungtreibende erkennen das Potenzial von Podcasts für sich.“

Werbung in Podcasts

Welche Möglichkeiten haben Werbetreibende innerhalb eines Podcasts eigene Werbung zu schalten? Zum einen können Unternehmen eine Folge sponsern. Sie können selbst eine kurze Werbung während der Podcasts einspielen – zu Beginn, als Werbeunterbrechung zwischendurch oder zum Ende der Folge. Statt einer vorproduzierten Werbeaufnahme können aber auch die Podcaster selbst, also die Moderatoren und Moderatorinnen des jeweiligen Podcasts, auf Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt aufmerksam machen. Das verleiht dem Ganzen eine persönlichere Note und einen vertrauensvollen Eindruck. Viele Unternehmen bieten in diesem Zuge einen Rabattcode für Hörerinnen und Hörer des Podcasts an.

Sie wollen für Ihr Unternehmen ebenfalls neue Marketingkanäle entdecken und eine größere Reichweite generieren? web4business berät Sie gerne zu Ihren Möglichkeiten und entwickelt mit Ihnen gemeinsam realistische Marketingziele. Mit kleinen Budgets können Sie erste Kanäle ausprobieren und sich langsam herantasten.