2,75 Milliarden Downloads in 2020 vorausgesagt

2,75 Milliarden App-Downloads werden voraussichtlich im Jahr 2020 getätigt. Jedes Jahr übertrifft der deutsche App-Markt den Umsatz des letzten Jahres. Das bestätigt eine Studie des Digitalverbands Bitkom. 2019 wurden 1,61 Milliarden Euro umgesetzt. Dieses Jahr werden es fast 2 Milliarden Euro.

Drei-Viertel der Umsätze sind In-App-Käufe

Besonders beliebt sind die sogenannten In-App-Käufe. Dabei ist die App selbst häufig kostenlos oder bereits für ein Paar Euro zu kaufen. Innerhalb der App gibt es jedoch kostenpflichtige Zusatzfunktionen oder Abos zu ersteigern. Viele Apps schalten Werbung – 399 Millionen Euro werden 2020 damit erwirtschaftet. Mehr als drei Viertel der Umsätze auf dem deutschen App-Markt bestehen aus Käufen innerhalb der Apps.

Lohnt sich eine App auch für Kleinunternehmen?

Eine eigene App kann Unternehmen bei der Kundenbindung behilflich sein. Über eine App können Kundinnen und Kunden beispielsweise ein eigenes Profil anlegen, direkt Termine buchen und alle wichtigen Informationen zu Ihrem Unternehmen an einem Ort sammeln. Sie können Push-Benachrichtigungen mit Erinnerungen direkt an die Smartphones Ihrer Kundinnen und Kunden senden.

Allerdings ist das Programmieren einer eigenen App mit viel Zeit und Aufwand verbunden. Eine Alternative sind bestehende Plattformen wie Treatwell, die z. B. viele Unternehmen aus einer Branche sammeln. Dort können Sie Ihr Unternehmen ebenfalls präsentieren und potenzielle Kundinnen und Kunden über die App Termine buchen lassen. Nichtsdestotrotz brauchen sie dafür eine eigene Webseite, auf die Sie verlinken können. Dort können sich User über Ihr Unternehmen informieren und sichergehen, dass Sie Ihnen vertrauen können.

Quelle: Bitkom / research2guidance