Die Vorteile Ihres Facebook Unternehmensprofils

Weltweit haben ca. 140 Millionen Unternehmen bereits erkannt, welche Vorteile ein Profil auf Facebook mit sich bringt:

  • Höhere Reichweite und Auffindbarkeit
  • Stärkung des Images
  • Ausbau und Stärkung von Kundenbeziehungen
  • Schnelle und kostenlose Veröffentlichung und Bewerbung von Neuigkeiten und Aktionen
  • Einfachere Kommunikation über Desktop, Tablet und Smartphone

Die Optimierung des Facebook Profils im Sinne von Google & Co ist durchaus sinnvoll, denn eine umfangreiche und optimierte Facebook Präsenz wird im Suchmaschinen Ranking höher angezeigt, wodurch schließlich auch mehr Traffic für Ihre Webseite generiert werden kann.

Tipps für Ihr Facebook Unternehmensprofil

1. Der passende Name

Der Name Ihrer Seite ist einer der entscheidendsten Faktoren – ist er doch ausschlaggebend dafür, wie gut Ihr Profil gefunden wird. Auch wenn es verlockend scheint, hier besonders kreativ zu sein oder möglichst viele Keywords unterzubringen, ist von beidem abzuraten. Denn so kann Ihre Seite zum einen von Nutzern als Spam interpretiert werden und zum anderen werden Sie vermutlich gar nicht erst gefunden. Im Idealfall trägt die Seite also einfach den Namen Ihres Unternehmens.

2. Die Firmenbeschreibung

Erstellen Sie für die Beschreibung Ihres Unternehmens einen mit relevanten Suchbegriffen versehenen Text. Am besten geeignet ist hierfür die „Info“-Textbox auf Ihrer Facebook Seite. Dort können Sie kurz und knapp Ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen, aber z.B. auch vermitteln, was Ihnen im Hinblick auf Ihre Kunden besonders wichtig ist und Sie von der Konkurrenz abhebt. Ist dieser Teil zuverlässig ausgefüllt, kann sich das positiv auf Ihr Suchmaschinenranking auswirken.

3. Mehr Content über eigene Tabs

Leider können Sie in den von Facebook vorgegebenen Tabs, die unter Ihrem Profilbild aufgelistet sind, keine größeren Textblöcke unterbringen, falls Sie beispielsweise zu einem bestimmten Produkt mehr sagen wollen. Facebook erlaubt Ihnen jedoch, zusätzliche Tabs zu erstellen, die verschiedene Inhalte wie Texte oder Links enthalten können.

Google – Facebook Tabs
So können verschiedene Tabs aussehen.
Source: Facebook

4. Facebook Posts für mehr Webseiten Traffic

Sie wollen auf einen Blogbeitrag hinweisen, neue Produkte oder Angebote bewerben? Dann bietet sich Ihr Facebook Profil an, um die Neugier Ihrer Follower zu wecken und Sie innerhalb eines Posts dann mit einem Link auf Ihre Webseite zu lotsen.

Google – Facebook Eintrag
Über regelmäßige Beiträge können Sie Ihre Dienste bewerben.
Source: Facebook

5. Bild- und Veranstaltungsbeschreibungen

Oft sind Bilder oder Veranstaltungen auch ohne Erläuterungen verständlich, für ein besseres Ranking bei Google sind Texte jedoch essenziell. Nutzen Sie die Beschreibungstexte für Bilder und Veranstaltungen – das generiert zusätzlichen Mehrwert, sowohl für Ihre Fans als auch für Google.

6. Eigenwerbung

So wie Sie mit gezielten Links Facebook Nutzer auf Ihre Webseite führen können, funktioniert das natürlich auch umgekehrt – lassen Sie alle Welt wissen, dass Sie jetzt ein Facebook Profil haben. Egal, ob in Ihrer E-Mail Signatur, auf Ihrer Webseite oder auf Visitenkarten.

7. Kommentare der Fans

Je mehr Facebook Nutzer mit Ihren Beiträgen interagieren, sie also kommentieren, liken oder teilen, desto stärker wird Ihre Seite über kurz oder lang von Google eingestuft. Ein hohes Nutzerengagement zu generieren, sollte also oberste Priorität haben – und das wiederum erreichen Sie mit vielseitigen Beiträgen, die unterhalten, informieren, die irgendeine Art von Emotion auslösen (im besten Fall natürlich positiv).

Bei all diesen Maßnahmen ist und bleibt es das Wichtigste, dass Sie authentisch auftreten. Posten Sie niemals Beiträge, hinter denen Sie nicht zu 100% stehen und die keinen gewissen Mehrwert für Ihre Facebook-Fans haben. Videos oder Bilder, die Sie privat begeistern, haben auf Ihrem Unternehmensprofil nichts zu suchen, solange sie nichts mit Ihrer Branche oder Ihren Dienstleistungen und Produkten zu tun haben. Es gilt, eine gute Balance zwischen der Relevanz für Suchmaschinen und einer sympathischen und nahbaren Unternehmenspräsentation zu finden.

*Quelle: allfacebook