Wir wollen Ihnen zeigen, wie Sie ein für Ihr Unternehmen perfektes Marketingkonzept auf die Beine stellen können.

Schritt 1: Zielgruppenanalyse

Wer sind Ihre Kunden und was sind deren Bedürfnisse? Sammeln Sie Erkenntnisse über das Kaufverhalten Ihrer Zielgruppe. Nur wer seine Kunden kennt und versteht, kann sich an deren Bedürfnissen orientieren. Wer sich ganze Zielgruppensegmente absteckt, kann keine exakt gezielte Ansprache leisten. Aus diesem Grund sollten Sie eine personenbasierte Analyse vornehmen. Das bedeutet eine Charakterisierung einer fiktiven Person. Diese fiktive Person, auch Buyer Persona genannt, verhilft zur Optimierung der Kundenansprache. Eine Persona dient als Beispiel für den typischen Kunden Ihres Unternehmens und ermöglicht somit eine maximal effiziente Kundenansprache.

Schritt 2: Situationsanalyse

Nachdem Sie wissen, wer Ihre Zielgruppe ist, gilt es sich anzuschauen, wie der IST-Zustand in Ihrem Unternehmen ist. Hierbei ist nicht nur die Frage wichtig, ob und wie Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe erfüllen, sondern auch, welche Stärken und Schwächen Ihr Unternehmen allgemein aktuell aufweist.

Schritt 3: Wettbewerbsanalyse

Was machen Ihre Konkurrenten? Welche Maßnahmen setzen diese mit welchen Mitteln um? Finden Sie deren Umsetzung eher gut oder schlecht? Können Sie sich daran orientieren oder bietet sich genau das Gegenteil an, um sich von der Masse abzuheben?

Aber nicht nur Ihre direkten Wettbewerber, sondern die gesamten Marktgegebenheiten sollten stetig beobachtet werden. Nur so lassen sich Trends frühzeitig erkennen und eigene, geeignete Maßnahmen ableiten.

Schritt 4: Marketingziele formulieren

Nachdem Sie nun wissen, welche Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen sowie am Markt, bzw. im Wettbewerb vorherrschen, können Sie Ziele für das Marketing bestimmen. Diese lassen sich von Ihren Unternehmenszielen ableiten. Beispielsweise geht es hier um quantitative Ziele wie ein festgelegtes Umsatzziel oder einen bestimmten Richtwert an Neukunden, die monatlich gewonnen werden sollen. Aber auch qualitative Ziele wie eine Steigerung der Markenbekanntheit oder Kundenzufriedenheit können hier abgesteckt werden.

Schritt 5: Marketinginstrumente auswählen

Anhand der Ziele können Sie dann zu deren Umsetzung zwischen einer Vielzahl an Marketinginstrumenten wählen. Abhängig von Ihrer Zielgruppe müssen Sie bestimmen, wo sich Ihre potenziellen Kunden aufhalten. Sind diese beispielsweise auf Messen und Events zu finden? Lohnen sich Blogbeiträge auf Ihrer Webseite? Bevorzugt Ihre Zielgruppe die sozialen Medien als Kommunikationskanal oder reicht Newsletter Marketing per E-Mail?

Wie viel Zeit und Budget Sie also in Ihre Maßnahmen stecken, hängt von Ihrem Unternehmen und Ihrer Zielgruppe an. Gern berät Sie web4business zu geeigneten Online Marketing Maßnahmen und hilft Ihnen bei deren Umsetzung.