Ein Blick hinter die Kulissen

Wenn Sie denken, YouTube wäre nur eine Plattform für jüngere Leute und Musikvideos, dann irren Sie sich. 2005 von drei ehemaligen Paypal-Mitarbeitern gegründet und 2006 bereits von Google aufgekauft, hat YouTube heute als weltweit größte Videoplattform 1,9 Milliarden angemeldete Nutzer*. Jeder kann einen Account, einen sogenannten Kanal, bei YouTube eröffnen, Videos hochladen und damit Abonnenten und Reichweite generieren.

Was macht YouTube so unschlagbar?

Das in Deutschland erfolgreichste YouTube Video 2019 hatte zum Ende des Jahres über 16 Millionen Aufrufe – „Die Zerstörung der CDU“ von YouTuber Rezo, der damit im ganzen Land für große Aufregung sorgte. Nun mag man von dem Inhalt halten, was man möchte – die Zahlen sind gewaltig. Und machen deutlich, welch unglaubliche Reichweite über YouTube möglich ist.

Das bestätigt sich auch bei einem Blick auf die in Deutschland 2019 erfolgreichsten Kanäle:

  1. Kurzgesagt – 9.535.688 Abonnenten
  2. Freekickerz – 7.939.635 Abonnenten
  3. CrazyFrog – 6.105.374 Abonnenten
  4. Kinder Spielzeug Kanal – 6.333.952 Abonnenten
  5. Surprise Joe – 5.777.772 Abonnenten

Natürlich ist das nicht vergleichbar mit dem Kanal eines Handwerksbetriebes oder eines Kosmetiksalons. Aber: Jeder kann zu jedem Thema Videos auf YouTube veröffentlichen. Diese Endlosigkeit der Themenvielfalt ist es, die YouTube so allgegenwärtig macht. Egal, wofür man sich interessiert oder wonach man sucht – es gibt garantiert ein YouTube Video dazu. Und die Tatsache, dass in den letzten Jahren auch andere Social Media Plattformen wie Facebook und Instagram immer stärker auf Video setzen, zeigt, welche Bedeutung diesem Format mittlerweile beigemessen wird.

YouTube Videos für Ihr Unternehmen
Nutzer wollen auf YouTube einen Mehrwert.
Source: iStock

Mit YouTube Markenbewusstsein schaffen

Warum schauen die Nutzer die Videos auf YouTube? Wegen der guten Inhalte, nicht unbedingt aufgrund einer Marke, die dahinter steht. Das zeigt auch obige Top 5, unter der sich nicht etwa die ganz großen Unternehmen tummeln.

Mit reinen Werbespots als Content werden Sie auf YouTube kaum Erfolg haben. Was die Nutzer wollen, ist ein Mehrwert, sie wollen lachen, erstaunt sein, Neues erfahren, das Sie sofort mit ihren Liebsten teilen wollen. Genau das können Sie sich zunutze machen, indem Sie Geschichten erzählen und hilfreiche Tipps geben: Eine Kosmetikerin zeigt neue Make-up Trends, der Handwerker erklärt, wie man nicht am Aufbau neuer IKEA Möbel verzweifelt und der Restaurantbesitzer kreiert Kochvideos. So begeistern Sie Nutzer für Ihre Themen und können sich selbst gleichzeitig als Dienstleister ins Spiel bringen oder unaufdringlich Werbung für Ihre Produkte machen.

Im nächsten Schritt binden Sie Ihre Videos auf Ihrer Webseite ein, teilen Sie bei Facebook oder LinkedIn und perfekt ist die übergreifende Promotion.

Was spricht noch für YouTube?

  • YouTube ist kostenlos: Sie zahlen weder als Nutzer noch als Video-Produzent
  • Zielgruppen unter 40 Jahren nutzen vermehrt Videoplattformen wie YouTube statt dem klassischen TV
  • Auf mobilen Endgeräten erreichen Nachrichtenformate über YouTube deutlich mehr 18-49-Jährige als über das Fernsehen
  • YouTube ist weiter im Kommen: Jedes Jahr wächst die Zahl der geschauten Stunden unter den Konsumenten um kontinuierliche 60 Prozent

Klar ist aber auch – das Ganze nimmt natürlich Zeit in Anspruch. Wenn schon YouTube Videos produziert werden, sollte das in entsprechend guter Qualität passieren. Das erfordert eine ordentliche Planung, Vorbereitung und schließlich Durchführung.

Erfahren Sie mehr zu den anderen Social Media Plattformen, die Sie für Ihr Unternehmen nutzen können:

*Quelle: YouTube