Digitale Werbewirtschaft wächst um 8,6 Prozent

3,92 Milliarden Euro Gesamtumsatz werden für das Jahr 2020 in der digitalen Werbewirtschaft erwartet. Diese Zahlen gab der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Rahmen der Dmexco bekannt. Werbetreibende können also aufatmen.

Nachdem der Umsatz im zweiten Quartal dieses Jahres auf 854 Millionen Euro gesunken war, scheint sich der deutsche Werbemarkt nun zu erholen. Im dritten Quartal werden die Umsätze auf 943 Millionen Euro ansteigen. Der OVK erwartet eine Steigerung der Nettoumsätze von 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2019 hatte der Gesamtumsatz bei 3,61 Milliarden Euro gelegen.

Budgets lieber in digitale Werbung investieren?

Rasmus Giese, Vorsitzender des OVK, sieht einen deutlichen Shift in den Werbebudgets. Während der Coronapandemie hat sich die Nutzung digitaler Medien verstärkt. Darauf haben auch Unternehmen reagiert und ihre Werbemaßnahmen entsprechend angepasst. Das spiegelt sich nun in den Prognosen wider.

Doch nicht nur große Unternehmen können vom digitalen Marketing profitieren. Auch Kleinunternehmen können mit Anzeigen im Internet eine große Zielgruppe erreichen und somit weitere Einnahmen generieren. Auf den richtigen Kanälen können bereits kleine Budgets große Wirkungen erzielen.

Quelle: BVDW