Was versteht man unter SEO?

SEO ist die englische Abkürzung für Search Engine Optimization – die Suchmaschinenoptimierung. In den letzten Jahren sind Suchmaschinen wie Google aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Damit Ihre Inhalte für Nutzerinnen und Nutzern dort auch in den Suchergebnissen angezeigt werden, müssen Sie ihre Webseite für Suchmaschinen optimieren.

Es gibt bei der Suchmaschinenoptimierung zwei Vorgehensweisen:

  • Offpage Optimierung: Hierbei handelt es sich um technische Optimierungen, die Sie Ihrer Webseite unterziehen können. Google belohnt schnelle Webseiten mit übersichtlichem Code.
  • Onpage Optmierung: Sie können außerdem inhaltliche Anpassungen auf Ihrer Homepage vornehmen, die dafür sorgen, dass Ihre Inhalte in den Suchergebnissen mehr Sichtbarkeit erhalten.

Nicht jeder hat Zeit für eine umfangreiche Überarbeitung, doch eine Optimierung für Suchmaschinen lohnt sich! Wir geben Ihnen 5 Tipps, die sie schnell und einfach umsetzen können.

Wird Ihr Unternehmen für relevante Keywords bei Google & Co. gefunden?

web4business macht Ihre Webseite fit für aktuelle Anforderungen von Suchmaschinen und erstellt individuelle Inhalte.

  • Analyse und Optimierung von Keywords
  • Formulierung und Vergabe von Meta Tags
  • Optimierung von Texten, Bildern und Verlinkungen

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses & unverbindliches Beratungsgespräch.

Wird Ihr Unternehmen für relevante Keywords bei Google & Co. gefunden?

Durch das Absenden akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und erklären sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten durch die we22 Solutions GmbH im Rahmen der Kontaktaufnahme genutzt werden dürfen.

5 SEO Maßnahmen für Kleinunternehmen

Welche Maßnahmen sind für Kleinunternehmen realistisch? Mit diesen 5 Tipps stellen Sie sicher, dass Google & Co. Ihre Webseite besser verstehen und Sie für relevante Keywords in den Suchergebnissen erscheinen.

  1. Ladezeit verringern
  2. Keyword Recherche
  3. Titel & Überschriften optimieren
  4. Meta Beschreibungen
  5. Interne Verlinkungen

1. Ladezeit verringern

Nutzerinnen und Nutzer bevorzugen schnelle Webseiten. Lädt eine Seite nicht innerhalb weniger Sekunden, wird häufig zum nächsten Suchergebnis geklickt. Wie wichtig kurze Ladezeiten sind, weiß auch Google und bevorzugt schnelle Webseiten in den Suchergebnissen.

Oft liegen lange Ladezeiten an Anwendung mit Flash-Player sowie großen Bildern und Videos. Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite nicht länger als 5 Sekunden zum Laden braucht.

2. Keyword Recherche

Keywords sind der Dreh- und Angelpunkt der Suchmaschinenoptimierung. Finden Sie mithilfe von Tools wie Sistrix oder dem Google Keyword Planer heraus, welche Suchbegriffe für Ihre Branche relevant sind. Wonach suchen Nutzerinnen und Nutzer auf Google, wenn Sie auf Ihr Produkt stoßen sollen?

Suchen Sie die relevantesten Keywords heraus und gestalten Sie Ihre Webseiteninhalte um sie herum. Entwickeln Sie einen Content Plan und stellen Sie sicher, dass Sie die wichtigsten Keywords dort abdecken.

3. Titel & Überschriften optimieren

Doch wie stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite für die relevanten Keywords tatsächlich rankt? Indem Sie den Inhalt darauf ausrichten. Verwenden Sie Hauptkeywords im Seitentitel sowie in Zwischenüberschriften. So versteht Google, worum es bei ihrem Webseiteninhalt geht und kann ihn richtig einordnen.

4. Meta Beschreibungen

Genau dafür sind auch die sogenannten Meta Beschreibungen. Diese sind auf Ihrer eigentlichen Webseite nicht sichtbar. Sie werden nur in den Suchergebnissen selbst angezeigt. Meta Beschreibungen sind in der Regal eine kurze Zusammenfassung Ihrer Seite und können über CMS wie WordPress schnell eingefügt werden.

Verfassen Sie aussagekräftige Meta Beschreibungen, damit Nutzerinnen und Nutzer sofort wissen, worum es auf Ihrer Seite geht. Auch hier sollten Sie relevante Keywords einfließen lassen.

5. Interne Verlinkungen

Wenn Sie mehrere Unterseiten auf Ihrer Homepage haben, lohnt sich eine interne Verlinkung. So geben Sie Google sowie den Nutzerinnen und Nutzern zu verstehen, wie die Seiten miteinander zusammenhängen. Das kann außerdem dazuführen, dass Nutzerinnen und Nutzer länger auf Ihrer Webseite verweilen und sich durch verschiedene Seiten klicken.