Virtuelle Erfahrungen von Wert

Letzte Woche kündigte Google eine virtuelle Plattform für Content Creator an: Fundo. General Manager John Gregg erzählt in einem Blogpost von der unglaublichen Energie der YouTube-Community und der einzigartigen Verbindung zwischen Creators und ihrem Publikum. Genau diese Emotionen will Googles Area 120 nun über Fundo jederzeit aufleben lassen.

Wie funktioniert Fundo?

Fundo lebt von Live-Auftritten und Interaktivität. Über Video-Chat können Creator mit ihrem Publikum in Kontakt treten. Nutzerinnen und Nutzer brauchen dafür nur ihren Laptop oder ein Smartphone und können ihre Idole bequem von unterwegs oder vom Sofa aus treffen.

Was Fundo auszeichnet, ist die Tatsache dass, Creator direkt Monetarisierungsoptionen wahrnehmen können. Sie können Veranstaltungen erstellen und bestimmen selbst über Ticketpreise oder Rabattaktionen. So können beispielsweise exklusive Meet & Greets über die Plattform stattfinden.

Fundos großer Vorteil

Die neue Google Plattform will eine umfassende Lösung für die Veranstaltung virtueller Events bieten – von der Terminfindung und der Registrierung über den Zahlungsprozess und die Kommunikation bis hin zum Livestream.

Bisher ist die neue Plattform in den USA und in Kanada verfügbar. Google will Fundo jedoch schon bald in anderen Länder ausrollen. Während viele Anbieter vor allem während der Corona-Pandemie mit neuen Lösungen für digitale Veranstaltungen um die Ecke kamen, hat Fundo das Potenzial sich durchzusetzen. Googles direkte Verbindung zu YouTube sorgt dafür, dass beliebte YouTuber die Plattform problemlos nutzen können. Es ist kein Wechsel zwischen verschiedenen Anbietern nötig.