Was ist Brand Purpose?

Laut Accenture sehen 66 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher die authentische Haltung und Kultur von Marken als Kaufargument. Der sogenannte Brand Purpose bezeichnet die Mission eines Unternehmens. Dabei geht es nicht nur darum, Geld zu verdienen, sondern Identität und Sinn zu stiften.

Warum existiert Ihr Unternehmen? Im Idealfall ist die Firma mit dem Gedanken entstanden, etwas in der Welt verbessern zu wollen. Bei dem Brand Purpose geht es auch darum, im Hier und Jetzt Stellung zu beziehen und sich zu gesellschaftlichen Themen zu positionieren. Das lohnt sich nicht nur für große Marken wie Nike oder Dove. Auch Kleinunternehmen können sich durch einen starken Brand Purpose abheben.

2020 – Das Jahr, um Stellung zu beziehen?

Durch einen Brand Purpose können Unternehmen die Bindung zu ihren Kundinnen und Kunden stärken und langfristige Beziehungen aufbauen. Allerdings ist ein Unternehmenszweck auch für Mitarbeitende ein Antrieb. Zu wissen, dass man innerhalb eines Unternehmens auf ein größeres Ziel hinausarbeitet und mit der Positionierung des Unternehmens im Einklang steht, kann sich positiv auf die Motivation auswirken.

Das Jahr 2020 wurde bereits von vielen sozialen, politischen und gesellschaftlichen Themen geprägt. Die mediale Aufmerksamkeit für diese Themen ist größer als je zuvor. Durch die Corona-Pandemie verbrachten noch mehr Menschen Zeit auf sozialen Medien und das soziale Verhalten von Unternehmen rückt immer weiter in den Fokus. Konsumentinnen und Konsumenten wollen in diesen Zeiten echtes Engagement vonseiten ihrer Marken sehen, ob es dabei um Klimawandel, Rassismus, Flüchtlingspolitik oder Feminismus geht.

Den eigenen Unternehmenszweck finden

Recherchen des GfK im Juni dieses Jahres ergaben, dass zwei Drittel der Konsumentinnen und Konsumenten in den USA das Verhalten einzelner Marken während der landesweiten Proteste bei zukünftigen Käufen in Betracht ziehen werden. Auch in Deutschland wird die Brand Purpose immer wichtiger für die Kundinnen und Kunden von morgen.

Was müssen Unternehmen bei der Suche nach dem eigenen Brand Purpose beachten?

Beim Brand Purpose nicht zu hoch stapeln

Bleiben Sie immer authentisch. Es ist zwar nobel, die Welt retten zu wollen, allerdings reichen auch weitaus kleinere Ziele. Ihre Mission sollte einen Bezug zu Ihrem Alltag haben und realistisch sein. Wer auf ein unschaffbares Ziel hinarbeitet, verliert schnell die Motivation. Auch auf Kundinnen und Kunden sollte Ihr Brand Purpose glaubwürdig wirken und nicht wie ein PR-Stunt.

An tatsächlichen Fähigkeiten orientieren

Orientieren Sie sich an den tagtäglichen Aufgaben Ihrer Mitarbeitenden. Was tun Sie, um Ihre Umgebung positiv zu beeinflussen? Damit meinen wir nicht, was Sie vielleicht Ende des Jahres erreichen wollen. Ein Brand Purpose sollte mit einem langfristigen Ziel im Hinterkopf entwickelt werden.

Nachhaltig und sinnstiftend

Ein eigener Brand Purpose ist die eine Sache. Auf diesen aktiv hinzuarbeiten und dazu auch in der Öffentlichkeit Stellung zu beziehen eine andere. Die Vertretung eines klaren Standpunkts kann manche Kundinnen und Kunden abschrecken. Unternehmen sollten sich ihrer sozialen Verantwortung jedoch bewusst sein – ein schmaler Grat.

Quellen: Accenture, GfK

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: