Erste Schritte im Recruiting

Bevor Sie auf Mitarbeitersuche gehen können, müssen Sie sich darüber im Klaren werden, was bzw. wen genau Sie suchen. Denn nur wenn Sie ein ganz klares Bild von Ihrem zukünftigen Wunsch-Teammitglied haben und dementsprechend die richtige Stellenanzeige formulieren, macht es auch Sinn, eine Anzeige zu schalten und dafür Geld auszugeben. Denn das müssen Sie in den meisten Fällen tun. Jedoch gibt es Möglichkeiten, Ausschreibungen zu veröffentlichen, die für Sie auch völlig kostenfrei sind.

Stellenausschreibung veröffentlichen

Zur Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeigen können Sie sich verschiedener Medien und Kanäle bedienen – online wie offline. Bei der Masse an Möglichkeiten müssen Sie abwägen, wo Sie den für sich perfekten Mitarbeiter am ehesten finden könnten. Suchen Sie beispielsweise einen jüngeren Menschen, der sich mit dem Internet auskennt, sollten Sie diesen auch genau da suchen – im Internet. Sind Sie auf der Suche nach einem Finanzbuchhalter mit jahrelanger Erfahrung, sind die Chancen im Vergleich größer, diesen z.B. auch über Fachmagazine zu erreichen.

Klassische Wege der Mitarbeitersuche

Lange Zeit waren Stellenausschreibungen in Zeitschriften und Tageszeitungen das absolute Nonplusultra. Im Laufe des digitalen Wandels hat sich hier aber ganz klar ein Trendwechsel abgezeichnet und die altbewährten Printanzeigen werden mittlerweile eher nur noch ergänzend zu den neuern Online Möglichkeiten genutzt.

„Kennst du vielleicht jemanden…?“

Wie heißt es so schön? „Jemand, der jemanden kennt…“ - sich im Bekanntenkreis auszutauschen und Empfehlungen einzuholen kann eine gute Möglichkeit sein, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Und ist dabei im Normalfall für Sie auch völlig kostenfrei. Allerdings besteht auch die Gefahr, dass subjektive Meinungen den ersten Eindruck verfälschen und Sie nicht mehr unvoreingenommen an ein erstes Gespräch herangehen können.

Externe Dienstleister beauftragen

Auch mit der Hilfe von Arbeitsämtern, Zeitarbeitsfirmen & Personalvermittlern/Headhuntern können Unternehmen nach neuen Mitarbeitern suchen. Kontakt zu Personalberatern können Sie beispielsweise über Netzwerke wie Xing und LinkedIn knüpfen. Diese Möglichkeit der Personalbeschaffung kann jedoch mit hohen Kosten verbunden sein, weshalb sie sich eher für größere Unternehmen anbietet. Und: Sie sind von der Professionalität und Zuverlässigkeit Externer abhängig.

Stellenanzeigen in Zeitungen veröffentlichen

Über Zeitungsannoncen nach Personal zu suchen kann gerade in kleineren Gemeinden oder auch bezirksweit sinnvoll sein. Wollen Sie jedoch weitläufiger suchen oder gar deutschlandweit, kann das ganz schön ins Geld gehen.

E-Recruiting – der moderne Weg der Mitarbeitersuche

Warum Online Recruiting heutzutage so sinnvoll ist, haben wir Ihnen bereits in einem unserer anderen Beiträge erörtert. Diese Varianten des Recruiting zählen dazu:

Jobbörsen

Arbeitgebern sowie Arbeitnehmern steht eine riesige Auswahl an Online Stellenbörsen zur Verfügung. Die größte deutsche Jobbörse ist die der Agentur für Arbeit. Aber auch die bekannten Portale Monster, Stepstone und Indeed sind auf beiden Seiten sehr beliebt. Täglich werden hier jedoch hunderte von Stellenanzeigen veröffentlicht, wodurch die eigenen Anzeigen schnell untergehen können.

Soziale Netzwerke

Auch auf sozialen Netzwerken können Sie Stellenanzeigen schalten. Auf beruflichen Netzwerken können Sie beispielsweise bei LinkedIn ein Unternehmensprofil anlegen und darüber Ihre Stellenausschreibungen kommunizieren. Einige Unternehmen suchen aber auch über Facebook und Instagram nach frischem Wind für ihr Team. Diese Variante ist kostenlos und eine beliebte Option für viele junge Bewerber.

Ihre Unternehmenswebseite

Die wohl individuellste und definitiv auch beste Variante, Jobausschreibungen zu veröffentlichen, stellt die eigene Webseite dar. Nirgendwo anders haben Sie die Möglichkeit, sich so von der Masse abzuheben und potenziellen Bewerbern einen umfassenden Eindruck von Ihrem Unternehmen, Ihrem Angebot und Ihrem Team zu vermitteln.

Weitere hilfreiche Tipps rund um das Thema Mitarbeitersuche finden Sie in folgenden Artikeln: