Online Marketing im Gesundheitswesen

Einige Arztpraxen haben bereits einen großen Kundenstamm, der immer wieder zurückkehrt. Es gibt jedoch kleinere Privatpraxen, die noch weitere Patientinnen und Patienten aufnehmen können und wollen. Ähnlich sieht es bei Therapeutinnen und Therapeuten aus. Diese können von Online-Marketing im jeden Fall profitieren.

Doch auch gestandene Arztpraxen und Krankenhäusern schadet es nicht Online-Marketing zu betreiben. Dabei geht es dann nicht um die Patientengewinnung, sondern um die Stärkung des Images. Hier reden wir von Branding. Stellen Sie Ihre Kompetenz und Zuverlässigkeit unter Beweis.

Keywordrecherche für Ärzte & Co.

Ein wichtiger Startpunkt im Online-Marketing ist immer die sogenannte Keywordrecherche. Informieren Sie sich, welche Begriffe Nutzerinnen und Nutzer im Internet suchen, um Unternehmen wie das Ihre zu finden.

So erhalten Sie ein Gefühl dafür, wie Nutzerinnen und Nutzer suchen und können Ihre Webseite entsprechend optimieren. Versuchen Sie relevante Keywords unterzubringen, damit Google Ihre Seite versteht und in den entsprechenden Suchergebnissen anzeigen kann.

Wollen Sie mit einer zielgerichteten Online Marketing Kampagne Ihren Erfolg steigern?

web4business konzipiert Ihre perfekte Kampagne und sorgt dafür, dass Ihre Botschaft bei den richtigen Leuten ankommt.

  • Analyse und Zieldefinition
  • Planung, Erstellung und Steuerung der Kampagne
  • Reporting und Optimierung

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses & unverbindliches Beratungsgespräch.

Wollen Sie mit einer zielgerichteten Online Marketing Kampagne Ihren Erfolg steigern?

Durch das Absenden akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und erklären sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten durch die we22 Solutions GmbH im Rahmen der Kontaktaufnahme genutzt werden dürfen.

Top Keywords für Ärzte

Laut dem Google Keyword Planer gehören die folgenden Begriffe zu den meistgesuchten Keywords:

  1. hausarzt
  2. internist
  3. allgemeinmediziner
  4. gynäkologen
  5. allgemeinarzt

Als kleine Praxis ist es jedoch sinnvoll, sich auf zielgerichtete Keywords zu konzentrieren, die nicht ganz so allgemeingültig sind. So können Sie sich beispielsweise vornehmen, Ihre Webseite auf die Kombination aus Arzt und Ort zu optimieren, z.B. “Allgemeinarzt St. Pauli” oder “Physiotherapie Köln”.

Auf diesem Wege werden Sie den Menschen in der Google Suche angezeigt, die tatsächlich in Ihrer Nähe wohnen und konkurrieren nicht mit Praxen in ganz Deutschland.

Praxismarketing im Gesundheitsweisen

Welche Kanäle können Sie verwenden, um Ihre Praxis im Internet sichtbar zu machen? Wir empfehlen die folgenden:

  • Listing – Dieser Kanal steht an oberster Stelle. Arztpraxen leben von Empfehlungen. Legen Sie sich Profile in Branchenportalen wie Jameda an und lassen Sie Patientinnen und Patienten Ihre Praxis bewerten. Ein Firmeneintrag auf Google My Business ist ebenfalls wichtig, um in der lokalen Suche zu punkten.
  • SEO – Anhand der oben erwähnten Keywords können Sie eine Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite vornehmen. So sind Sie Ihren Mitbewerbern einen Schritt voraus und stellen sicher, dass Ihre Praxis auf Google prominent erscheint.
  • Social Media – Eine Präsenz auf den sozialen Medien kann für spezifische Berufsfelder sinnvoll sein. Sie sind beispielsweise Physiotherapeut oder Leiterin einer Schönheitschirurgie? Ein Blick hinter die Kulissen sowie das Teilen von Erfahrungen anderer Patientinnen und Patienten könnte interessant sein.

Ob Sie eine Arztpraxis, ein Krankenhaus oder eine Beratungsstelle leiten, eine professionelle Webseite ist in jedem Fall sinnvoll. Zeigen Sie Patientinnen und Patienten, wer hinter Ihrem Unternehmen steht und was Sie bei Ihnen erwartet.